089 / 62 83 38 25

CAMPUS INSTITUT Webinare


Das CAMPUS INSTITUT veranstaltet zu aktuellen Fach- und Verkaufsthemen für Berufe in der Finanz- und Versicherungswirtschaft pro Jahr mindestens 24 Live Webinare mit einer Dauer von ca. 60 Minuten. Dabei lernen Sie von unsren Top-Referenten mit ausgezeichneter praktischer und theoretischer Erfahrung in der jeweiligen Branche. 

Nutzen Sie die Vorteile unserer Live Webinare:

  • ortsunabhängige Teilnahme - es wird dort gelernt, wo das Gelernte auch umgesetzt wird: in gewohnter Umgebung, am Arbeitsplatz
  • Kosteneinsparungen durch Wegfall von Reise- und Übernachtungskosten
  • keine aufwändigen organisatorischen Maßnahmen erforderlich
  • keine Softwareinstallation notwendig
  • Teilnahme auf jedem Computer mit Internet-Anschluss möglich 
  • Vortragsunterlagen auch als Download 
  • Referenten sind Spezialisten aus den jeweiligen Bereichen
  • live Webinare inklusive Fragerunde

Die nächsten Webinare am CAMPUS INSTITUT:

Beschreibung: Diese Frage stellt sich nach der Rede von Herrn Dr. Grund auf der Jahrespressekonferenz der BaFin am 10.05.2016. Er hat angedeutet, dass Pensionskassen in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten könnten. Wie Presseberichten zu entnehmen ist, werden erste Pensionskassen für künftige Beiträge den Rechnungszins herabsetzen. Dies führt zu geringeren Leistungen bei den Arbeitnehmern.
Wer haftet?
Die Pensionskassen behaupten, dass der Arbeitgeber nicht hafte, ihn keine Einstandspflicht treffe.
Zu Recht?

Referentin: Margret Kisters-Kölkes ist Rechtsanwältin und Steuerberaterin in Mülheim an der Ruhr. Sie ist seit 2002 freiberuflich tätig und hat sich auf Beratungen zur betrieblichen Altersversorgung spezialisiert. Sie leitet schon seit Jahren Seminare zur betrieblichen Altersversorgung und ist Mitautorin verschiedener Fachpublikationen.

Beginn: 10 Uhr
Gut beraten: 1 Weiterbildungspunkt (weitere Informationen)

Preis: 49,00 €
Jetzt Buchen!

Beschreibung: „Die Beklagte wird unter Androhung eines vom Gericht für jeden Fall der Zuwiderhandlung festzusetzenden Ordnungsgelds bis zu 250.000 € verurteilt, es zu unterlassen, schadensregulierend so tätig zu werden, wie sich das aus ihrem nachfolgend eingeblendeten Schreiben vom 16. November 2011 ergibt“, so hat der Bundesgerichtshof in seinem Urteil vom 14.01.2016 – Aktenzeichen: I ZR 107/14 – gegen einen Versicherungsmakler entschieden, der vom Versicherer mit der Schadensregulierung bei einem Textilpflegebetrieb beauftragt wurde. Was war der Grund? Die Schadensregulierung stellt eine unerlaubte Rechtsdienstleistung dar. Versicherungsmakler/- vertreter aber auch Finanzberater sehen sich oftmals in der Situation, ihren Kunden gegenüber Dienstleistungen zu erbringen, die Rechtsdienstleistung sein können. Das Webinar liefert zum einen die rechtlichen Grundlagen und stellt anhand von Beispielen dar, was verboten ist und was erlaubt. Letztlich werden die Folgen und die Möglichkeiten von rechtssicheren Vereinbarungen aufgezeigt. 

Referent: RA Oliver Renner, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Rechtsanwälte Wüterich Breucker in Stuttgart, ist u.a. Spezialist im Bereich Wertpapier- und Verbraucherrecht. Er ist außerdem durch zahlreiche Publikationen und Fachvorträge zur Haftung des Anlageberaters und aktuellen Rechtsprechungen bekannt.

Beginn: 10 Uhr
Gut beraten: 1 Weiterbildungspunkt (weitere Informationen)

Preis: 19,00 €
Jetzt Buchen!

Beschreibung: Hat ein Arbeitgeber einer Unterstützungskasse Vermögensmittel zugewendet, welche diese später nicht mehr für die Erbringung von Versorgungsleistungen benötigt, besteht auf Seiten des Arbeitgebers der Wunsch auf Rückzahlung. Doch so einfach ist das leider nicht. Dies gilt zumindest dann, wenn es sich um eine Gruppenunterstützungskasse handelt, welche steuerbefreit ist. Das Körperschaftsteuergesetz gestattet Rückübertragungen unter Erhalt der Steuerfreiheit nämlich nur so genannten überdotierten Kassen. Der Grad der Überdotierung einer Gruppenunterstützungskasse misst sich an dem gesamten Kassenvermögen und nicht an den einzelnen pro Arbeitgeber geführten Vermögenskonten. Das Webinar stellt die aktuelle BFH-Rechtsprechung zu diesem Themenkreis dar.

Referent: Bernd Wilhelm, LL.M., Syndikusrechtsanwalt, war zunächst bei KPMG tätig, ehe er zur Longial GmbH wechselte. Dort leitet er seit 2009 den Fachbereich Recht/Steuern der bAV. Er berät zu allen Rechts- und Steuerfragen der bAV. Ferner ist er Dozent für das CAMPUS INSTITUT an der Hochschule Koblenz für den Studiengang Betriebswirt/in bAV (FH). Darüber hinaus ist er seit Jahren als Fachautor zu verschiedenen Themen der betrieblichen Altersversorgung tätig.

Beginn: 10 Uhr
Gut beraten: 1 Weiterbildungspunkt (weitere Informationen)

Preis: 49,00 €
Jetzt Buchen!

Beschreibung: Für eine zeitgerechte Kurssicherung und taktische Positionierung des Kundenportfolios auf ETF-Basis ist es sinnvoll, ohne zu viel Emotionen zu handeln. Rationale Entscheidungen schaffen nachweislich eine Überrendite im Vergleich zu einem nervenaufreibenden Hin und Her. Steuern Sie mit charttechnischen Analysemethoden Ihre Anlagen in sicheres Fahrwasser. Begegnen Sie Ihren Kunden damit als kompetenter Ansprechpartner in allen Bereichen des Kapitalmarktes.

Referent: Martin Utschneider arbeitet als Technischer Analyst in der Research-Abteilung der renommierten Privatbank "Donner & Reuschel". Davor war er für eine namhafte österreichische Private Banking Adresse im Senior-Vermögensmanagement tätig. Dadurch verfügt er über umfassende Erfahrung in der ganzheitlichen Betreuung internationaler Private Banking - und Wealth Management-Klientel. Praktische Erfahrung im Bereich „Technische Analyse“ hat Herr Utschneider seit nunmehr 18 Jahren.

Beginn: 10 Uhr
Gut beraten: 1 Weiterbildungspunkt (weitere Informationen)

Preis: 19,00 €
Jetzt Buchen!

Beschreibung: In den letzten Jahren hat sich die Rechtsentwicklung in der bAV ständig beschleunigt. In diesem Webinar schauen wir uns neuere Entwicklungen z.B. der Rechtsprechung detailliert an und fragen uns auch, was neuere Urteile in der Praxis bedeuten. Damit ergänzt dieses Webinar die ständige Beobachtung und Lektüre von neueren Urteilen.

Referent: Dr. Henriette M. Meissner (Betriebswirtin bAV FH) ist Geschäftsführerin der Stuttgarter Vorsorge-Management GmbH und Generalbevollmächtigte der Stuttgarter Lebensversicherung a.G. Sie ist Vorstand der aba (Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung) und leitet dort die Fachvereinigung Unterstützungskasse. Als Autorin hat sie zahlreiche Artikel und Bücher verfasst und gibt das Praxishandbuch bAV (Wolters-Kluwer) heraus. Sie ist Dozentin an der Hochschule Koblenz (bAV-Betriebswirt) und der FH Kaiserslautern (Master Pension Management).

Frank Wörner ist als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht  für die Stuttgarter Vorsorge-Management GmbH tätig. Er schreibt regelmäßig Artikel zu Praxisfragen der bAV.

Beginn: 10 Uhr
Gut beraten: 1 Weiterbildungspunkt (weitere Informationen)

Preis: 49,00 €
Jetzt Buchen!

Vergangene Webinare am CAMPUS INSTITUT:

Rechtliches

[ Datenschutzbestimmungen lesen... ]

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • XING