Finanz- und Versicherungsexperten erreichen Hochschultitel in nur 10 Monaten neben dem Beruf

 

Im Januar fand an der Hochschule Schmalkalden bereits zum 27. Mal die Verleihung der Zertifikate beim Studium Finanzfachwirt/-in (FH) statt. Stolz feierten die frischgebackenen Absolventen ihren Abschluss. Sie gehören nun zu den bestqualifizierten Spezialisten rund um die Beratung von Finanz- und Versicherungsprodukten. Mit ihrer Hochschulweiterbildung erfüllen sie nun nicht nur die gesetzlichen Vorgaben nach §34d, §34f, §34i GewO, sondern sind auch optimal für die Beratung anspruchsvoller Firmen- und Privatkunden aufgestellt. 

 

Vielfältige Perspektiven
Als Jahrgangsbester absolvierte Oliver Klug, Vertreterbereichsleiter bei der Allianz Beratungs- & Vertriebs AG aus Ulm, den anerkannten Abschluss. „Nach meiner Ausbildung durfte ich bereits einige Jahre bei einer Bank Vertriebserfahrung sammeln und bin nun bei einem großen Versicherungsunternehmen als leitender Außendienstangestellter tätig. Mit dem Hochschultitel eröffnen sich mir weitere Aufstiegschancen und vielfältige Perspektiven im Versicherungsvertrieb.“ Ulrike Hanisch, Vorstand des CAMPUS INSTITUT, bestätigt die wachsende Bedeutung einer Hochschulqualifikation im Finanz-, Versicherungs- und Bankvertrieb. „Für alle, die beruflich weit kommen wollen, ist eine Zusatzqualifikation an der Hochschule, wie es der Finanzfachwirt (FH) bietet, unumgänglich.“ 

Antwort auf Herausforderungen der Branche
Gerade weil die Zeiten für den Finanz- und Versicherungsvertrieb nicht einfach seien, sei das Studium wichtiger denn je, so Ulrike Hanisch weiter: „Neben der stetig voranschreitenden Digitalisierung und den zahlreiche Regulierungen vonseiten des Gesetzgebers, sorgen die komplexen ökonomischen Rahmenbedingungen dafür, dass sich Finanzdienstleister und Versicherungsberater auf höhere fachlichen Niveau positionieren müssen als früher.“ Das Studium Finanzfachwirt/-in (FH) sei die passende Antwort auf die Herausforderungen der Branche und schaffe so „berufliche Sicherheit und Zukunft“, erklärt Ulrike Hanisch.  

Neuer Studienstart 01. April 2019
Die unabhängige Hochschulweiterbildung wird bereits seit über 15 Jahren vom CAMPUS INSTITUT und der Hochschule Schmalkalden durchgeführt. Neben dem Beruf wird ein öffentlich-rechtliches Hochschulzertifikat mit voller gesetzlicher Anerkennung sowie 30 ECTS-Punkten und 120 IDD-Weiterbildungsstunden erreicht. Die Studieninhalte umfassen u.a. die Bereiche Versicherungen, bAV, Recht, Immobilienmanagement und -finanzierung, sowie die verschiedenen Anlageklassen. Eine Besonderheit ist die kurze und kompakte Gesamtstudienzeit von nur zwei Semestern– so startet der nächste Jahrgang am 01. April 2019. Ihren FH-Titel werden die Studierenden bereits 10 Monate später in Händen halten. „Im Vergleich zum/-r Fachwirt/-in für Finanzberatung (IHK) kann man mit dem Studium Finanzfachwirt/-in (FH) in kürzerer Zeit ein höhere Abschluss erreichen“, fasst Ulrike Hanisch zusammen.  

Informationen und Bewerbungsunterlagen zum Studium können unter www.finanzfachwirt-fh.de angefordert werden. Hier können Interessierte auch ihre Zulassungsvoraussetzungen überprüfen. 

Foto: Absolventen des 27. Jahrgangs Finanzfachwirt/-in (FH) an der Hochschule Schmalkalden

Das Foto können Sie downloaden und kostenfrei nutzen:
www.campus-institut.de/fileadmin/Bilder/Finanzfachwirt_Absolventen_27_JG.jpg

Erfahrungen & Bewertungen zu CAMPUS INSTITUT